News

Spende statt Weihnachtsgeschenke

cellent unterstützt den Förderkreis krebskranke Kinder e.V. Stuttgart und das SOS Kinderdorf Württemberg

Auch in diesem Jahr verzichtet die cellent AG auf Weihnachtsgeschenke für Kunden und Mitarbeiter zu Gunsten einer Spende an den Förderkreis krebskranke Kinder e.V. Stuttgart sowie an das SOS Kinderdorf Württemberg.

Mit einer Spende in Höhe von 10.000 Euro an den Förderkreis krebskranke Kinder e.V. ermöglicht cellent, dass krebskranke Kinder und Jugendliche während ihrer Behandlung im Stuttgarter Olgahospital auch im Jahr 2017 kostenfreien Zugang zu Internet, TV, Telefon – und damit zur Außenwelt – haben.

Im neuen Stuttgarter Kinderkrankenhaus Olgahospital müssen die Familien für die Nutzung von Internet, TV und Telefon eine Nutzungspauschale von 8 Euro pro Tag entrichten. „Da viele an Krebs erkrankte Kinder und Jugendliche über sehr lange Zeiträume auf der kinderonkologischen Station behandelt werden, wird diese Pauschale häufig zu einer finanziellen Belastung für die Familien“, erklärt Prof. Dr. Stefan Nägele, Vorstand des Förderkreis krebskranke Kinder e.V. Stuttgart. Gerade bei an Krebs erkrankten Kindern und Jugendlichen sei aber der Kontakt zur Außenwelt sehr wichtig für die Genesung.

„Mit unserer Spende möchten wir Familien mit kranken Kindern und Jugendlichen in ihrer schwierigen Lebenssituation unterstützen. Ich bin sicher, dass wir damit auch im Interesse unserer Kunden handeln“, erklärt Dr. Peter Rohrbach, Vorstand der cellent AG.

Weiterhin unterstützt cellent wie bereits seit mehreren Jahren das SOS-Kinderdorf Württemberg mit einer Spende in Höhe von 3.000 Euro. Das SOS-Kinderdorf Württemberg ist seit über fünfzig Jahren ein Ort des Lebens und Arbeitens sowie eine Jugendhilfeeinrichtung in Schorndorf. Kinder und Jugendliche, die aus verschiedenen Gründen nicht bei ihren leiblichen Eltern leben können, finden im SOS-Kinderdorf Württemberg ein zweites Zuhause.

15.12.2016